Zwei Bronzemedaillen für die Veteranen in Krakau

Foto: Torsten Heilmann

Am zweiten Tag der Veteranen-Weltmeisterschaften in Krakau (Polen) starteten fünf deutsche Judoka in den Alterskategorien M1 und M3.

09.09.2022 von [Torsten Heilmann]

Jakob Schiek (SG Blau-Weiß Bad Kösen) verlor seinen ersten Kampf gegen den Aserbaidschaner Babayev und erkämpfte sich mit drei Kämpfen über die Hoffnungsrunde souverän die Bronzemedaille.

Für Artur Vartanjan (Judo Club Asahi Bremen) war der Este Juhan Mettis noch eine Nummer zu groß. Artur zeigte in den folgenden Kämpen mit Siegen gegen den Georgier Andguladze sowie gegen den Briten Dixon eine deutliche Leistungssteigerung und errang ebenfalls die Bronzemedaille.

Am Samstag starten die Klassen M4 und M5. Die Vorkämpfe beginnen um 9:00 Uhr. Finalkämpfe und Siegerehrungen ab 17:00 Uhr.
 

Die Platzierungen am zweiten Wettkampftag:


M1 (30-34 Jahre)

-73 kg:
3. Jakob Schiek, SG Blau-Weiß Bad Kösen

+100 kg:
3. Artur Vartanjan, JC Asahi Bremen


Livestream, Ergebnisse und Wettkampflisten