Zwei Mal Gold in Malaga 

Foto: EJU

Beim European Cup in Malaga/Spanien gewinnen Michel Adam und Mascha Ballhaus die Goldmedaille. Bronze gibt es für Hamsat Isaev. 

21.10.2019

Im andalusischen Malaga traten insgesamt 13 deutsche Athleten an. Mit drei Medaillen (2/0/1) landete man hinter Russland (5/2/4), Frankreich (2/4/6) und Gastgeber Spanien (2/3/7) auf dem vierten Platz im Medaillenspiegel.

Michel Adam konnte in der Gewichtsklasse bis 73 kg die Konkurrenz hinter sich lassen und belohnte seine starke Leistung mit dem ersten Platz. Auf dem Weg ins Finale gewann er drei Kämpfe vorzeitig und durfte verdient um die Goldmedaille kämpfen. Hier wartete mit dem Tschechen Jakub Jecminek ein starker Gegner. Erstmals musste Adam in den Golden Score gehen, konnte sich aber nach knapp sechs Minuten Kampfzeit durchsetzen und erstmals Gold bei einem European Cup der Senioren gewinnen. 

Der amtierende deutsche Meister Hamsat Isaev (-73 kg) sicherte sich über die Trostrunde die Bronzemedaille. Nach seinem Auftaktsieg musste er sich im Anschluss dem Italiener Emanuele Bruno geschlagen geben, schaffte aber durch zwei Siege, unter anderem gegen seinen deutschen Kollegen Daniel Gleim, den Einzug in das kleine Finale. Hier setzt er sich vorzeitig gegen den Italiener Giovanni Zaraca mit Ippon durch und holte die Bronzemedaille. Daniel Glem landete letztendlich auf dem 7. Platz. Eine starke Vorstellung der Männer in der Gewichtsklasse bis 73 kg.

Mascha Ballhaus in Aktion

Bei den drei angereisten deutschen Athletinnen konnte Mascha Ballhaus (-48 kg) überzeugen und wies die Konkurrenz in die Schranken. Die junge Kämpferin aus Norddeutschland gewann nach einem Freilos in der ersten Runde durch einen vorzeitigen Sieg gegen die Französin Jade Desbuis ihre Gruppe und zog direkt in das Halbfinale ein. Hier wartete mit Cinta Garcia Mesa eine Lokalmatadorin aus Spanien auf Ballhaus. Den Heimvorteil konnte sie jedoch nicht nutzen und die DJB-Athletin gewann auch dieses Duell vorzeitig. Im Finale war ihre Gegnerin Manon Urdiales aus Frankreich. Der Kampf zwischen den beiden Finalistinnen war extrem ausgeglichen und im Golden Score fiel die Entscheidung erst nach knapp drei Minuten. Mit Waza-ari setzte sich Mascha Ballhaus durch und feierte nach zwei 3. Plätzen ebenfalls ihren ersten Sieg bei einem Senior European Cup.

Der Deutsche Judo-Bund (DJB) gratuliert den Athleten und dem gesamten Trainerteam!

Weitere Informationen und alle Platzierungen findet ihr unter http://www.ippon.org/cont_cup_sen_esp2019.php. Die besten Schnappschüsse des Wettkampfes können unter https://www.eju.net/detail-gallery/4095 abgerufen werden.

 

Fotos: EJU