46. internationale Sommerschule des DJB in Lindow

Vom 01. – 07.08.21 fand die 46. internationale Sommerschule des Deutschen Judo Bundes e.V. im Sport- und Bildungszentrum im wunderschönen brandenburgischen Lindow statt.

16.08.2021

Nach anderthalbjähriger Corona-Zwangspause trainierten über 130 Judoka aus sieben Nationen zu den unterschiedlichsten Themen unseres schönen Sports. Hochmotiviert, nach den traumhaften Erfolgen unserer AthletInnen in Tokyo, wurden bis zu 15 verschiedene Veranstaltungen pro Tag angeboten. Das wiederum hochkarätige Lehrerteam wurde unter der Leitung von Bundesbildungsreferent Ralf Lippmann von der ersten Judoweltmeisterin (1980 New York) und Vizepräsidentin der EJU, Jane Bridge, angeführt.
 

SV-Experte Prof. Dr. mult. Mario Staller motivierte bei schönem Wetter im Freien und das Kata-Team mit Dr. Stefan Bernreuther, Bundestrainer Sebastian Frey, Weltmeisterin Jenny Goldschmidt und Allround-Experte Sven Keidel bereiteten auf Prüfungen und höhere Aufgaben vor. Dr. Marco Sielaff motivierte zur Ausdauer im Judo-Sportabzeichen. Kurzfristig konnte noch unser langjähriger Freund und Begleiter, Judodozent Engbert Flapper aus den Niederlanden engagiert werden, der mit seinen Methodik-Ausführungen sein Publikum begeisterte. Wir freuen uns schon im nächsten Jahr auf die 47. Sommerschule (07.-13. August 2022), für die er schon zugesagt hat.