Werde TraiNa!

Melde dich bis zum 07.04.2019 zur DOSB-Zertifikatsausbildung „Trainer im Nachwuchsleistungssport“ 2019 / 2020 an.

16.01.2019

Die DOSB-Zertifikatsausbildung zum „Trainer im Nachwuchsleistungssport“ an der Trainerakademie Köln des DOSB wendet sich an Trainer/-innen, die in ihrer Sportart im Nachwuchsleistungssport tätig oder dafür vorgesehen sind (mind. D-Kader). Das Ausbildungsniveau entspricht einer A-Trainer-Ausbildung, spezialisiert sich aber inhaltlich auf das Training von Nachwuchssportlern/-innen im Aufbau- und Anschlusstraining.

Ziel der Ausbildung ist es, die Trainerinnen und Trainer auf der Grundlage eines modernen, teilnehmerorientierten und kollaborativ-kooperativen Ausbildungskonzeptes dabei zu unterstützen, die für eine erfolgreiche Arbeit als Trainer im deutschen Nachwuchsleistungssport erforderlichen Fach-, Sozial- sowie Selbstkompetenzen zu erwerben.

Sportartübergreifende Erkenntnisse werden von den Teilnehmern aktiv auf ihre Sportart übertragen. Der Austausch von Erfahrungen und Kenntnissen der Trainer/innen aus verschiedenen Sportarten stellt seit jeher das herausragende Alleinstellungsmerkmal aller Ausbildungen an der Trainerakademie Köln des DOSB dar.

Interessenten, die sich zur Ausbildung anmelden, müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Besitz einer gültigen DOSB-Trainer B Leistungssport-Lizenz ODER ein sportwissenschaftlicher Hochschulabschluss (oder ähnlich) mit Bezug zum Leistungssport
  • UND nachgewiesener mindestens dreijähriger Trainertätigkeit im Nachwuchsleistungssport (Landeskader/Nachwuchsbundeskader),

Darüber hinaus muss eine Empfehlung durch den zuständigen Landessportbund oder Bundesfachverband vorgelegt werden, in der der Einsatzbereich dargelegt ist – siehe Anmeldeformular. Die schriftliche Bewerbung muss mit beiliegendem, vollständig ausgefülltem Formular bis zum 07.04.2019 (Eingang Trainerakademie Köln) erfolgen.

Die endgültige Zulassung erfolgt nach Abstimmung mit den Verbänden durch die Trainerakademie Köln des DOSB. Die Maßnahme wird ab 12 Teilnehmern durchgeführt, die Höchstteilnehmerzahl liegt bei 20.

Der Ausbildungsumfang beträgt 110 Lerneinheiten in fünf Modulen mit zentralen Lehrveranstaltungen zzgl. 90 individuellen Lerneinheiten in Erstellung eines Anforderungsprofils, einer Hausarbeit zum Trainingskonzept, Filmen einer Trainingseinheit und Vor- sowie Nachbereitung der Module.

Weitere Informationen findet ihr in der Ausschreibung. Bei Rückfragen bitte an Ralf Lippmann wenden: rlippmann(at)judobund.de.