Judo@home

Judovereine sind kreativ und gehen neue Wege. In den Sozialen Medien hat sich unter Hashtags wie #Judoathome #Homedojo oder #Heimtraining eine regelrechte Trainingsbewegung entwickelt.

Schaut doch mal auf Instagram, Facebook und Co vorbei und lasst euch inspirieren! Ihr habt eigene Videos, Trainingspläne oder andere kreative Ideen im Verein entwickelt? Dann lasst den Rest der Judo-Community daran teilhaben und postet eure Erfahrungen unter den genannten Hasthags. So können alle davon profitieren und die Zeit zu Hause kann sinnvoll genutzt werden!

Die Landesverbände aus Nordrhein-Westfalen, Bayern oder Hamburg stellen ebenso wie viele weitere Verbände und Vereine Hometraining-Sessions und andere wertvolle Tipps für die judofreie Zeit in ihren aktuellen Storys und Posts in den Mittelpunkt. Checkt diese und weitere Kanäle und holt euch Tipps ab:

NWJV

Bayern

Hamburg

Ebenfalls sehr aktiv in den Sozialen Medien sind beispielsweise der BC Karlsruhe und Budo Mugen Gronau. Die Badener Judoka posten in regelmäßigen Abständen Übungsvideos für zu Hause und der Judoclub aus Gronau hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen - eine Judo-Safari@Home.

BC Karlsruhe

Budo Mugen Gronau

Diese Verbände und Vereine werden beispielshaft für eine ganze #Judoathome-Bewegung genannt. Mittlerweile findet man hunderte Beiträge im Internet.