Deutscher Judo-Bund e.V. (DJB)

Der Deutsche Judo-Bund e.V. (DJB) ist der Dachverband für Judosport in Deutschland. Er ist eine Non-Profitorganisation mit knapp 135.000 Mitgliedern. Der DJB besteht aus 18 Landesverbänden und über 2250 Vereinen. Auf europäischer Ebene ist der DJB einer von 50 Dachverbänden der Europäischen Judo Union (EJU). Außerdem ist er dem Weltverband, der International Judo Federation (IJF), untergliedert.

Mit den Landesverbänden und Vereinen gestaltet der DJB im gesamten Bundesgebiet flächendeckend Angebote durch das Medium (Judo)Sport mit der Zielsetzung, (junge) Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern. Im internationalen und europäischen Kontext konzipiert, veranstaltet und fördert der DJB diverse Jugendaustauschprogramme. Außerdem setzt er sich für die Förderung und Entwicklung des Breiten-, Behinderten-, Gesundheits- und Leistungssports ein. Zusätzlich sichert er die Aus- und Weiterbildung

Der DJB ist Teil der Deutschen Sportjugend (DSJ), die der größte freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe in der Bundesrepublik Deutschland darstellt und als Olympischer Verband ist er dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zugeteilt. Der Deutsche Iaido‐Bund, Deutsche Kendo‐Bund, Deutsche Kyudo‐Bund und Deutsche Sambo‐Bund sind dem Deutschen Judo-Bund untergliedert.