Aktionstag „Jugend trainiert“ – gemeinsam bewegen

In Zeiten der Corona-Pandemie ist es eine besondere Herausforderung, Schulsport für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung unter veränderten und an die aktuelle Situation angepassten Hygieneregeln zu organisieren. Mit dem Aktionstag „Jugend trainiert“ können Schulen und Vereine am 30.09.2020 ein Zeichen setzen. 

30.07.2020

Die Deutsche Schulsportstiftung hat daher gemeinsam mit den Kultusministerien der Länder und den am Wettbewerb beteiligten Sportverbänden einen deutschlandweiten dezentralen Aktionstag unter dem Motto „Jugend trainiert“ – gemeinsam bewegen ausgerufen. Mit dem Aktionstag am 30. September soll ein nachhaltiges Signal für die Notwendigkeit von Bewegung, Sport und Spiel im schulischen Alltag auch in der Zeit von Corona-Einschränkungen gesetzt werden.

Ab dem 3. August 2020 können sich alle Schulen über das Online-Meldeportal unter https://gemeinsambewegen.jugendtrainiert.com/ anmelden. Das Registrierungspasswort lautet: #gemeinsambewegen. Es ist lediglich die Registrierung einer Ansprechperson und die Mitteilung der ungefähren Teilnehmendenzahl notwendig. Alle weiteren Schritte folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Die wichtigsten Informationen zusammengefasst:

  • Was: Deutschlandweite Aktion „Jugend trainiert“ – gemeinsam bewegen
  • Wann: 30. September 2020 für 20 Minuten bis max. eine Unterrichtsstunde
  • Wo: An Schulen in ganz Deutschland
  • Ideeller Zweck: Öffentlichkeitswirksames Zeichen für den Schulsport und Jugend trainiert für Olympia & Paralympics
  • Persönlicher Nutzen: Umfangreiches Teilnahmepaket mit Startnummern, Urkunden, Aufklebern und Banner für alle teilnehmenden Schulen sowie Verlosung attraktiver Preise im Nachgang des Aktionstags

Alle weitere Informationen findet ihr auf der Webseite und in diesem gut zusammengefassten Informationsschreiben

Schulen und Vereine sollen sich mit offenen und kreativen Bewegungsangeboten während einer Pause oder Unterrichtsstunde an diesem Aktionstag unter Einhaltung der lokalen Abstands- und Hygieneregeln beteiligen und dies öffentlichkeitswirksam dokumentieren. 

Es ist wichtig, Akzente bei der Wiederaufnahme des Schulsports in Zeiten von Corona-Einschränkungen zu setzen. Als Judoverein könnt ihr bestehende Kooperationen mit Schulen nutzen und den 30.09.2020 zu eurem „Tag des Judo“ machen!