Best Practice: PSV Herford bietet Fünfkampf an

Die Trainer und Übungsleiter des PSV Herford haben sich für ihre Schützlinge etwas Besonderes ausgedacht. Während des zweiten Lockdowns wurde kurzerhand ein Judo-Pentathlon durchgeführt - online selbstverständlich. Der Verein berichtet.

11.01.2021

Leider zwang der erneute Lockdown uns dazu, das Judotraining wieder einzustellen. Dennoch haben wir Jugendtrainer uns etwas für unsere Judokas überlegt, damit sie einen Anreiz zur sportlichen Betätigung haben. Wir haben einen sogenannten Fünfkampf veranstaltet, in dem sich unsere Athleten in fünf Disziplinen beweisen durften.

Dieser Fünfkampf war in drei Altersgruppen unterteilt und konnte sowohl allein als auch mit Geschwisterkindern durchgeführt werden. Die Eltern waren dabei teilweise als Schiedsrichter tätig.

Es gab Aufgaben zur allgemeinen Fitness, judospezifische Aufgaben und eine kreative Aufgabe. Diese Dreiteilung der Bereiche ermöglichte Teilnehmern, ihre eventuellen leichten Schwächen in einer bestimmten Disziplin durch eine andere auszugleichen, da es nicht nur um Sportlichkeit allein oder ausschließlich um Kreativität ging. Drei Mal haben wir uns gemeinsam mit den Kindern über Zoom getroffen und die Leistungen der Kids geprüft. 

Wer es nicht zum Onlinetraining geschafft hat, durfte seine Leistungen selbst dokumentieren und anschließend einreichen. Beim Onlinetraining konnten man beobachten, dass die Kinder mit viel Eifer dabei waren. Im Laufe der Zeit animierten sie sogar ihre Freunde daszu, an unserem Training teilzunehmen. Die gemeinsame Bearbeitung der Aufgaben ermöglichte auch ein wenig das (vermisste) Wettkampfgefühl zu erleben, wobei sich die Sportler gegenseitig zu Höchstleistungen anspornten. 

Stolz auf ihre Leistung!

Die Ergebnisse konnten bis zum 8. Dezember eingereicht werden und der jeweils beste Versuch wurde dann gewertet. Nach der Auswertung haben wir allen Teilnehmern eine kleine Überraschung per Post zukommen lassen. Dieses Paket beinhaltete eine Urkunde mit einer Medaille (sofern die Platzierung 1 bis 3 erreicht wurde), sowie ein Judokuscheltier, einen Vereinssticker und ein Judoheft, ein kleines Duschgel, eine Seifenblasenstange und einen handgeschriebenen Weihnachtsgruß. Selbstverständlich durfte auch etwas Weihnachtsschokolade nicht fehlen.

Von den Kindern und auch von den Eltern erhielten wir ausschließlich positives Feedback und allesamt freuten sich über ihre erreichten Platzierungen und Geschenke. Im Rahmen unserer Online-Weihnachtsfeier wurden die Sieger nochmal offiziell geehrt. Somit konnte das etwas komplizierte Corona-Jahr mit einem positiven Gefühl abgeschlossen werden. Wir sind Judo und bleiben es auch!

Euer Verein will auch einen Pentathlon durchführen?! Dann schaut doch mal auf der DJB-Website im „Corona-Bereich“ vorbei. Hier gibt es Tipps und sogar ein Konzeptpapier für euren eigenen Judo-Pentathlon@home.

Oder ihr lasst euch von den Inhalten des PSV Herford inspirieren. Die Aufgaben im Überblick: 

U8 (2015, 2014, 2013)

  • Känguruspringen: Springt so weit ihr könnt aus dem Stand.
  • Froschhüpfen: Macht so viele Froschhüpfer, wie möglich in 30 Sekunden.
  • Flamingo: Steht so lange, wie möglich auf einem Bein.
  • Judowurf: Macht euren Lieblingswurf
  • Judobild: Malt ein Judobild

U11 (2012, 2011, 2010)

  • Känguruspringen: Springt so weit ihr könnt aus dem Stand
  • Hampelmann: Macht so viele Hampelmänner, wie möglich in 30 Sekunden
  • Judowurf nach vorne: Werft euren Lieblingswurf nach vorne
  • Judowurf nach hinten: Werft euren Lieblingswurf nach hinten
  • Judowerte auf dem Papier: Sucht euch einen Judowert aus und malt ein Bild dazu

U14 (2009, 2008, 2007)

  • Reißkniebeugen: Macht so viele Reißkniebeugen mit dem Gürtel über dem Kopf wie möglich in 30 Sekunden
  • Unterarmstütz: Haltet den Unterarmstütz so lange ihr könnt
  • Uchi-Komis: Macht saubere Uchi Komis in alle 4 Richtungen
  • Haltekreisel: Macht den Haltekreisel
  • Judowerte: Beschreibt zwei Judowerte anhand eines Beispiels aus dem Training