Das Ippon Girls Camp steht vor der Tür 

Ippon Girls Camp 2018

Am kommenden Montag (15.04.2019) beginnt das diesjährige Ippon Girls Camp in der südbadischen Sportschule Steinbach. Knapp 40 junge Mädchen reisen aus ganz Deutschland an.

12.04.2019 von [Lino Hermanns]

Kurz vor Ostern treffen sich die judobegeisterten Mädchen aus der Republik im Süden von Deutschland, um gemeinsam vom 15.-18.04.2019 spannende und actionreiche Tage zu erleben.

Was erwartet die Ippon Girls? Neben interessanten Workshops, Startraining auf der Tatami und gemeinsamen Aktivitäten steht das Kennenlernen von anderen judobegeisterten Mädchen aus allen Teilen des Landes im Vordergrund. Die Referenten vor Ort planen verschiedene Aktionen auf und neben der Matte. Geleitet wird das Ippon Girls Camp von DJB-Jugendbildungsreferentin Ellen Schick und dem Referententeam um Johanna Schumann (Expertin Ringen und Raufen) und Lisa Kreth (DJB Jugendsprecherin).

Johanna Schumann macht aus den Mädels im Rahmen des Workshops Persönlichkeits- und Teamentwicklung einen eingeschworenen Haufen und erklärt ihnen auf was es dabei ankommt. Inklusion stellt in der heutigen Gesellschaft ebenfalls ein wichtiges Thema dar und wird von der gelernten Pädagogin im Seminar Judo für ALLE intensiv behandelt. DJB-Jugendsprecherin Lisa Kreth stellt das DJB-Juniorteam vor und erläutert als ausgewiesene Insiderin die Aufgabenbereiche und langjährige positive Entwicklung des DJB-Juniorteams. Was auf nationaler Ebene ein voller Erfolg ist, kann in jedem Verein oder Landesverband ebenfalls von großem Nutzen sein. Die Unterstützung junger engagiert Menschen ist für das Vereinsleben essentiell. Sie sensibilisiert die jungen Mädchen für das Thema Engagement und stellt zudem die Aktion „Judo macht stark“ vor.

Damit die Ippon Girls auch richtig ins Schwitzen geraten, sind in diesem Jahr wieder drei Startrainerinnen vor Ort. Als Athletin kämpfte sie für die Nationalmannschaft und konnte mit internationalen Top-Platzierungen überzeugen. Im Trainergeschäft hat sich die Deutsche Meisterin von 2001 anschließend schnell etabliert und nach der eigenen aktiven Karriere viele talentierte Judoka zu nationalen und internationalen Erfolgen geführt. Und nun wird die sie den Ippon Girls ihr ganzes Wissen vermitteln und eine interessante und vielseitige Judoeinheit anbieten. Die Rede ist von U18-Bundestrainerin Sandra Klinger! 

Sandra Klinger im Gespräch mit Luise Malzahn

Unterstützt wird Sandra Klinger von Rebecca Bräuninger und Brenda Andriantiana. Die ehemalige U18-Weltmeisterin Bräuninger konnte nationale und internationale Titel sammeln und wird dafür sorgen, dass die Teilnehmerinnen des Ippon Girls Camps am Abend ordentlich ausgepowert sind. Die madagassische Athletin Brenda Andriantiana steht gemeinsam mit der U18-Weltmeisterin auf der Matte. Sie hat beim diesjährigen Judo Grand Slam in Düsseldorf gekämpft und lebt aktuell in Süddeutschland, dort ist sie für den VfL Ulm in der zweiten Judo Bundesliga aktiv. 

Weitere Informationen erhaltet ihr in der Ausschreibung. Solltet ihr noch Fragen zum Ippon Girls Camp haben, wendet euch an Ellen Schick: eschick(at)judobund.de .

 

Unterstützt wird das Ippon Girls Camp dieses Jahr von der Kreuzberger Kinderstiftung.