Deutsches Olympisches Jugendlager mit fünf Judoka

Vom 29.07.-05.08.2021 fand in der Landessportschule Hessen und auf dem Gelände des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) das Deutsche Olympische Jugendlager, kurz DOJL, statt. Unter den Teilnehmenden waren auch fünf Judoka, die gemeinsam mit dem Rest vom Team unseren DJB-Judoka bei ihrer Rückreise aus Tokio einen rauschenden Empfang bereitet haben.

09.08.2021

Insgesamt haben 42 junge Engagierte aus ganz Deutschland am DOJL teilgenommen und unter der Leitung von Kirsten Hasenpusch und ihrem Leitungsteam ein vielfältiges Programm erlebt. Workshops und Vorträge zum Thema Olympia, die japanische Kultur (japanische Tänze und japanisch kochen sowie essen), arbeiten in verschiedenen Projektgruppen, eine Sport-Olympiade, interkultureller Austausch nach Japan über 4 Tage und die Begrüßung der Athleten und Athletinnen am Frankfurter Flughafen gehörten zu den spannenden Inhalten.

Der Judosport war durch fünf Teilnehmende gut vertreten. Mit dabei waren:

  • Mieke Schmidt (Hamburger Judo-Verband)
  • Miriam Kornblueh (Hamburger Judo-Verband)
  • Julius Witte (Hamburger Judo Verband
  • )Isabell Loser (Bayrischer Judo Verband)
  • Hendrik Berbuir (NRW)

Wir danken unseren jungen Judoka für ihr Engagement und hoffen, dass das DOJL ihren Vorstellungen entsprochen hat.