Finalpaarungen in Senftenberg stehen fest

Die Trostrundenfinals, Halbfinals und Bronzekämpfe beim Jugendpokal U14 sind entschieden. Wer hat sich Bronze gesichert und welche Mannschaften kämpfen um den Titel?

06.11.2016

Bei den Mädchen ging Bronze an die KG Kin-Chi Wiesbaden/JC Rüsselsheim. Sie besiegten die KG SC Berlin/BC Samurai Berlin mit 4:1. Außerdem konnte sich die KG TSV Altenfurt/SV Neuhaus gegen die KG BC Vorpommern/Alba 93 Boizenburg mit 3:2 durchsetzen.

Der TH Eilbeck sicherte gegen den 1. Schweriner Judoclub mit 4:1 einen Platz auf dem Treppchen. Und der SC Bushido Berlin erkämpfte gegen den TSV Erbach mit 3:2 die Bronzemedaille.

Im Finale um den Titel „Deutscher Jugendpokalsieger U14“ stehen bei den Mädchen der UJKC Potsdam und die KG KSC Strausberg/TSV Empor Dahme. Potsdam setze sich klar mit 4:0 gegen die KG TSV Altenfurt/SV Neuhaus durch. Die KG KSC Strausberg/TSV Empor Dahme besiegte die KG Berlin/BC Samurai Berlin mit 3:2. Der Judoclub Leipzig und Kim-Chi Wiesbaden machen bei den Jungen den Titel unter sich aus. Hier setzten sich die Leipziger mit 3:0 gegen den 1. Schweriner Judoclub durch. Kim-Chi Wiesbaden siegte ebenfalls deutlich mit 4:1 gegen SC Bushido Berlin.

Es bleibt spannend in Senftenberg. Die Finalkämpfe können beginnen!