Jeweils drei Medaillen in Lignano und Teplice

Foto: EJU/Erika-Zucchiatti

Bei den European Cups in Italien (U21) und Tschechien (U18) haben die deutschen Athleten jeweils drei Medaillen gewonnen.

08.04.2019

Im Norden von Italien fand am vergangenen Wochenende (06.-07.04.2019) der European Cup der Junioren statt. Überzeugen konnten hier vor allem die Ballhaus-Zwillinge. Seija Ballhaus erkämpfte in der Gewichtsklasse -57 kg einen sehr guten zweiten Platz und musste sich nur im Finale der Lokalmatadorin Silvia Pellitteri aus Italien im Golden Score geschlagen geben. Zuvor konnte die Kämpferin des TH Eilbeck fünf Partien für sich entscheiden. Ihre Zwillingsschwester Mascha machte in den ersten zwei Kämpfen kurzen Prozess und gewann beide Kämpfe in weniger als 90 Sekunden. In der Gewichtsklasse -48 kg musste konnte sie nach einer Niederlage gegen die Kasachin Akmaral Nauatbek ihren Kampf um Bronze gegen Glafira Borisova aus Russland gewinnen. 

Bei den Männern landete Luc Meyer (-66 kg) auf dem Podest und feierte einen tollen dritten Platz. Mit sechs Siegen aus sieben Kämpfen, darunter vier vorzeitige Erfolge, konnte er sich für seine starke Leistung an diesem Wochenende belohnen. Den Kampf um Bronze gewann er gegen Federico Cuniberti aus Italien. 

Im Medaillenspiegel landete Deutschland auf dem elften Platz. Die ersten drei Plätze gingen an Russland, Italien und die Niederlande. Alle Platzierungen können auf ippon.org abgerufen werden. Fotos zum EC in Lignano gibt es hier.

Beim European Cup in Teplice/Tschechien gingen aufgrund der Nähe zur Grenze viele deutsche Athleten an den Start. Am Ende landete Deutschland mit drei Medaillen ebenfalls auf dem elften Platz im Medaillen-Ranking.

Wie bei den Junioren in Lignano konnte auch in Teplice ein Geschwisterpaar auf sich aufmerksam machen. Nach ihrem grandiosen Doppelsieg beim Bremen Masters, haben die Udsilauri-Brüder auch beim EC U18 im Nachbarland Tschechien für die Höhepunkte gesorgt. George Udsilauri (-90 kg) lieferte ein tolles Turnier ab und musste sich nach vier Siegen nur im Finale dem Rumänen Alex Cret geschlagen geben. Sein Bruder Daniel verlor in der schwersten Gewichtsklasse (+90 kg) im Halbfinale gegen den späteren Goldmedaillengewinner Giga Tatiashvili, ehe er seinen Kampf um Platz 3 bereits nach knapp 90 Sekunden gegen den Niederländer Jules Blom vorzeitig beenden konnte. 

Die dritte Medaille ging an Elisabeth Pflugbeil. Nach einem dritten Platz beim EC U18 in Fuengirola landete sie nun auf dem zweiten Platz. In der Gewichtsklasse -70 kg marschierte sie mit fünf Siegen bis in das Finale. Dort wartete an diesem Tag die Niederländerin Yael van Heemst auf die junge deutsche Athletin und konnte sich am Ende durchsetzen. Ein starker zweiter Platz ist das Endresultat.

Alle Platzierungen der deutschen Athleten sind auf ippon.org zu finden. Die Fotos zum EC U18 finet man auf der Website der EJU.