Judo Safari 2022: In einer Woche geht es los!

Judo-Safari 2019 im Niedersachsen

Nächsten Mittwoch (06.07.2022) fällt der Startschuss für die Judo-Safari 2022. Den Anfang macht der Judo-Verband Mecklenburg-Vorpommern (JVMV) im Rostocker Zoo. Anschließend tourt die Judo-Safari durch Deutschland. Das Motto lautet „Raus aus dem Dojo, rein in den Zoo!“.  

29.06.2022

Kinder und Jugendliche für Sport begeistern

Vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMfSFJ) und der Deutschen Sportjugend (dsj) gefördert, hat der Deutsche Judo-Bund (DJB) diese deutschlandweite Aktion initiiert. Gemeinsam mit den Landesverbänden und engagierten Vereinen wurde die Judo-Safari mit neuem Konzept geplant und vorbereitet. Viele ehrenamtliche Helfer werden die Safari-Tour-Stopps zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Sportliche und kreative Herausforderungen zwischen giftiger grüner Schlange und brüllendem braunen Bär - raus aus dem Dojo, rein in den Zoo!  

Die Judo-Safari ist mit mehr als 400 teilnehmenden Vereinen und über 15000 Judo-Kindern pro Jahr die erfolgreichste Breitensportaktion des DJB. Ziel dieses Projektes im Rahmen des Aufholpakets der Deutschen Sportjugend ist es, Kinder und Jugendliche als Reaktion auf die Folgen der anhaltenden Corona Pandemie wieder zu mobilisieren und für Sport und Bewegung zu begeistern und auf die Angebote der (Judo-) Vereine aufmerksam zu machen.

Safari-Tour-Stopps

In fast allen Bundesländern findet die Judo-Safari statt. Vom Tierpark in Berlin über den Allwetter Zoo Münster bis zum Augsburger Zoo, die Kooperationen sind im ganzen Land verteilt:

Affengeile Spiele und jede Menge Action

Bei der "Zoo-Safari" erwarten euch sechs spannende Mitmach-Aktionen. An den jeweiligen Ständen können die Kinder und Jugendlichen verschiedene judospezifische, aber auch andere Sportaktivitäten absolvieren, die durch einen kreativen Teil ergänzt werden. 

Die "Zoo-Safari" 2019 mit über 500 Teilnehmern

Nach Durchlauf der Safari-Stationen erhalten die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen einen speziellen Yoko-Aufnäher (Maskottchen des DJB) für ihre Teilnahme. Es geht bei dieser Aktion vorrangig um den Spaß an der Bewegung. Daher ist jeder Teilnehmer ein Gewinner!

Familie und Freunde einpacken und los geht`s

Dieses offene Angebot richtet sich nicht nur an junge Judoka, sondern an Alle. Offenheit, Integration und Inklusion wird bei uns großgeschrieben. Die Safari-Aufgaben zeichnen sich durch einen inklusiven Charakter aus, wodurch es allen Kindern und Jugendlichen ermöglicht werden soll, Teil der gesamten Veranstaltung zu sein. 

Besucht die Judo-Safari mit eurer Familie und Freunden und genießt einen Tag im Zoo. Wann hat man schon einmal die Möglichkeit zwischen Affen, Bären, Schlangen und Co tierisch spannende Challenges zu meistern?

Judo-Safari laut bewerben!

Unterstützt diese Kampagne in den Sozialen Netzwerken, Websites und den regionalen Medien. Unter "Media-Download" findet auf der DJB-Website entsprechendes Material! 

Der Deutsche Judo-Bund (DJB) und die Veranstalter der „Zoo-Safaris“ würden sich freuen, wenn Judo-Deutschland die Werbetrommel rührt und über alle verfügbaren Kanäle sportbegeisterte Menschen und Judoka erreicht werden. Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit findet ihr hier.

Der Deutsche Judo-Bund (DJB) und seine Landesverbände und Mitgliedervereine freuen sich auf euer Kommen!