„Olympiastarter von Morgen“ für EM U21 in Málaga nominiert

Die Bundestrainer der U21 haben sich entschieden. 19 Starter schickt der Deutsche Judo-Bund (DJB) ins Rennen um die Medaillen der Europameisterschaft (16.-18.09.2016) in der Junioren-Altersklasse.

15.08.2016 von [Fabian May]

Lediglich das Schwergewicht der Männer konnte nicht besetzt werden. Die Bundestrainer wählten einige European Cups in diesem Jahr als Nominierungsturniere aus, darunter auch den European Cup im heimischen Berlin. Zum einen sollen die Athleten ideal auf die stark besetzten Kontinentalkämpfe in Málaga vorbereitet sein, zum anderen müssen sie sich unter ähnlich schwierigen Bedingungen beweisen. Die nominierten Athleten konnten sich hier den Bundestrainern empfehlen.

Die Nominierten der Europameisterschaft in Spanien und ihre Erfolge 2016, ihre „Road to Málaga“:

weiblich

-48kg

Miriam Schneider, Judo-Club Hennef, Nordrhein-Westfalen

5. Platz EC Berlin 

5. Platz EC Leibnitz

-52kg

Patrycia Szekely, FT 1844 Freiburg, Baden

1. Platz EC Gdynia

3. Platz EC Leibnitz

1. Platz EC La Coruna

-57kg

Pauline Starke, JT Hannover, Niedersachsen 

1. Platz EC Leibnitz

-63kg

Marie Klose, HTG Bad Homburg, Hessen

5. Platz EC Berlin

1. Platz EC Prag

Lara Reimann, PSV Duisburg, NRW

1. Platz EC Berlin

2. Platz EC Leibnitz

-70kg

Giovanna Scoccimarro, MTV Vorsfelde, Niedersachsen

2. Platz EC Berlin

Johanna Blietz, JC 90 Frankfurt (Oder), Brandenburg

3. Platz EC St. Petersburg

-78kg

Anna-Maria Wagner, KJC Ravensburg, Württemberg

1. Platz EC Berlin

3. Platz European Open Madrid (Frauen)

1. Platz EC Leibnitz

1. Platz EC St. Petersburg

+78kg

Michelle Goschin, BC Samurai Berlin, Berlin

3. Platz EC Prag

3. Platz EC Leibnitz

2. Platz EC Kaunas

Maxime Brausewetter, Erfurter Judoclub, Thüringen

5. Platz EC Berlin

3. Platz EC Prag

2. Platz EC Leibnitz

5. Platz EC St Petersburg

 

männlich

-60kg

Moritz Plafky, Judo-Club Hennef, Nordrhein-Westfalen

2. Platz EC Paks

-66kg

Leon Philipp, MTV Itzehoe, Schleswig-Holstein

3. Platz EC St. Petersburg

3. Platz EC Coimbra

-73kg

Schamil Dzavbatyrov, TSV Kronshagen, Schleswig-Holstein

3. Platz EC Berlin

-81kg

Martin Matijass, Judo Crocodiles Büren, NRW

2. Platz EC Prag

3. Platz EC Paks

5. Platz EC Leibnitz

5. Platz EC Kaunas

Tim Gramkow, TKJ Sarstedt, Niedersachsen

5. Platz EC Berlin

1. Platz EC Gdynia

-90kg

Sandro Makatsaria, JSV Tübingen, Württemberg

3. Platz EC Paks

2. Platz EC Leibnitz

3. Platz EC St. Petersburg

Falk Petersilka, 1. Godesberger JC, NRW

3. Platz EC Leibnitz 

5. Platz EC Kaunas

1. Platz WM U18 2015

-100kg

Johannes Frey, JC 71 Düsseldorf, NRW

5. Platz EC Berlin

3. Platz EC Prag

5. Platz EC Leibnitz

Daniel Zorn, BC Randori Berlin, Berlin

2. Platz EC Prag