Samstag voller Emotionen

Der erste Wettkampftag beim deutschen Jugendpokal U14 ist vorbei. Auf der Matte lieferten sich die Mannschaften spannende Kämpfe. Aber wer kämpft morgen in der Finalrunde?

05.11.2016 von [Lino Hermanns]

Am heutigen Samstag fanden die Vorkämpfe in der Niederlaustitz-Halle im brandenburgischen Senftenberg  statt. Jede Menge Ehrgeiz und der unbedingte Wille „Deutscher Jugendpokalsieger“ zu werden, führten zu fesselnden Mannschaftsduellen. Es entwickelten sich jede Menge Emotionen und Freud und Leid lagen oft dicht beieinander.

Das Aufwärmtraining mit dem aktuellen Deutschen Meister Dino Pfeiffer war das erste Highlight des Tages. Noch bevor die ersten Kämpfe losgingen, zeigte der Nationalmannschaftskämpfer den Jungs und Mädels seine Tipps und Tricks auf der Tatami. Anschließend hieß es zunächst „Let`s dance“ anstatt Hajime. Das Spitzentänzer Tobias Pfeil und Michaella Gogolin ließen die Hüften kreisen und zeigten auf ungewohntem Untergrund ihr Können. Die Eröffnung des Deutschen Jungendpokals  wurde gemeinsam von Andreas Fredrich, Bürgermeister der Stadt Senftenberg, Bundesjugendleiterin Jane Hartmann, BJV-Präsident Dr. Volkmar Schöneburg und OK-Chef Benno Golze durchgeführt. Danach ging es los.

Viele knappe Entscheidungen und packende Kämpfe entfachten eine super Atmosphäre in der Niederlausitzhalle und Teamkameraden, Zuschauer und Fans feuerten ihre Teams lauthals an. Im Laufe des Tages wurde der Druck immer größer und die Kämpfe noch intensiver. Wer zieht in die Finalrunde ein? Wer hat weiterhin die Chance auf den Titel „Deutscher Jugendpokalsieger 2016“? Neben allem Ehrgeiz wurde aber auch Fairplay und Hilfsbereitschaft großgeschrieben.

Für die Kämpfe am Sonntag haben sich folgende Mannschaften qualifiziert:

Neben dem eigentlichen Wettkampf erwarteten die teilnehmenden Mannschaften und die Zuschauer und Fans ein tolles Rahmenprogramm, verschiedene Verkaufsstände und kulinarische Köstlichkeiten. Egal ob Kletterwand, Torschusswand oder Team-Olympiade, es war für jeden etwas dabei! Und das DJB-Juniorteam und Yoko sind natürtlich auch vor Ort und erwarten euch am DJB-Jugendstand.

Vielen Dank an den KSC Asahi Spremberg, das DJB-Juniorteam und alle Helfer für einen gelungenen ersten Wettkampftag. Der morgige Finaltag beginnt nach dem Aufwärmtraining mit Dino Pfeiffer ab 10 Uhr. Die entscheidenden Finalkämpfe sind für 12 Uhr geplant.

 

Eine Bildergalerie mit den schönsten Schnappschüssen folgt nächste Woche!