U18-EM: Keine Medaillen am letzten Wettkampftag

Am letzten Einzelwettkampftag der U18-Europameisterschaft konnten die Kadetten des Deutschen Judo-Bundes (DJB) keine Medaillen erkämpfen. Zwei siebte Plätze stehen zu Buche.

25.06.2022

Bei den Männern erreichte Erik Dukow (-90 kg) nach zwei Auftaktsiegen und einer Niederlage im Viertelfinale die Trostrunde. Hier scheiterte er nach einem Sieg gegen den Kroaten Goran Visnjic anschließend an Keziah Harvent aus Frankreich. Damit beendet er die EM auf Platz 7.

Bei den Tanja Hanschmann lief es ähnlich ab. In der Gewichtsklasse bis 70 kg startete sie mit viel Selbstbewusstsein in das Turnier und kämpfte nach zwei Siegen um den Poolsieg. Hier verlor sie gegen die spätere Vize-Europameisterin Ecem Baysug aus der Türkei. In der Trostrunde musste sie sich nach einem Sieg gegen Sofija Pajic der Italienerin Seren Ondei geschlagen geben. Mit einem 7. Platz im Gepäck tritt sie die Rückreise an.

Ali Hodzic (-81 kg) und Luna Abboud Herbert –(70 kg) konnten sich nicht platzieren. Herbert verlor nach einem Auftaktsieg gegen Lila Mazzarino aus Frankreich. In der Trostrunde hatte sie erneut die Chance, sich bis in das kleine Finale zu kämpfen. Allerdings wartete hier wieder eine starke Französin auf die junge DJB-Athletin. Gegen die Weltrangilisten-Fünfte Teophila Darbes-Takam verlor sie iun der regulärenm Kammpfzeit und schied aus dem Wettbewerb aus. Hodzic gewann nach einem Freilos seinen ersten Kampf gegen Igor Tsurkan aus der Ukraine. Nach anschließender Niederlage ging es in die Trostrunde, wo er ebenfalls keinen Kampf mehr gewinnen konnte.

Der weitere Zeitplan im Überblick:

Sonntag, 26.06.2022

  • Mixed Teams
  • ab 10:00: Vorrunde, Trostrunde, Halbfinale
  • ab 16:00: Finalblock

Links:

Livestream und Wettkampflisten

https://www.eju.net/

www.ijf.org.

Fotos: EJU