Bundesligafinale in Wiesbaden

Sporthalle Platz der Deutschen Einheit

Die besten Frauen-Mannschaften der abgelaufenen Bundesligasaison treffen sich am 09.11.2019 in Wiesbaden, um den Deutschen Meister zu ermitteln. Sechs Mannschaften aus ganz Deutschland kämpfen um den Titel.

06.11.2019

Ausrichter JC Wiesbaden empfängt die Mannschaften in der Sporthalle Platz der Deutschen Einheit inmitten der schönen Innenstadt Wiesbadens. Nach der offiziellen Eröffnung um 9:30 Uhr beginnt der eigentliche Wettkampf ab 10:00 Uhr. Weitere Informationen sind der Ausschreibung zu entnehmen. Zudem werdet ihr auf einer eigens eingerichteten Facebookpage des JC Wiesbaden rund um das Bundesligafinale der Frauen informiert. Einfach abonnieren und immer „up to date“ sein! Die teilnehmenden Mannschaften im Überblick:

Gruppe Nord  

  1. Judo Club Wiesbaden 
  2. JC 66 Bottrop 
  3. JC 71 Düsseldorf 

Gruppe Süd:

  1. JSV Speyer
  2. TSG Backnang
  3. VfL Sindelfingen

Die sechs besten Mannschaften der Saison werden am kommenden Wochenende alles geben, um den Meistertitel in ihre Stadt zu holen. Ob Favorit oder Außenseiter, jeder Verein will seine Chance nutzen, jede Kämpferin will ihre Kontrahentin besiegen. Der JC Wiesbaden und der JSV Speyer haben eine starke Saison abgeliefert und Platz eins in der Gruppe Nord und Süd belegt. Sie stehen direkt im Halbfinale und warten dort auf ihre Gegner. 

Die zweitplatzierten Mannschaften aus Bottrop und Backnang müssen gegen die drittplatzierten Sindelfingen und Backnang aus der jeweils anderen Gruppe um den Einzug in das Halbfinale kämpfen. Alle Teams haben die Chance, den Meistertitel in ihre Stadt zu holen. Wer macht das Rennen? Nutzt Wiesbaden den Heimvorteil oder schafft Backnang den Titel-Hattrick? Vielleicht steigt auch eine andere Mannschaft auf den Bundesligathron? In drei Tagen beginnt das Bundesligafinale der Frauen. Seid live vor Ort dabei oder verfolgt die Wettkämpfe auf sportdeutschland.tv mit Kommentator Moritz Belmann. 

Die Bundesliga-Mannschaften sind gespickt mit Top-Athletinnen. Darunter u.a. Mascha Ballhaus, Europameisterin Samira Bouizgarne und Marlene Galand im Team des JSV Speyer, für Titelverteidiger TSG Backnang gehen Sarah Mäkelburg, Alina Böhm und Annika Würfel auf die Matte. Agatha Schmidt steht im Kader vom JC 66 Bottrop und für die Gastgeberinnen vom JC Wiesbaden sind Pauline Starke, Renée Lucht und Teresa Zenker mit dabei. Die Fans und Zuschauer erwarten spannende Kämpfe. Hier die Kampfpaarungen im Überblick:

Die Spannung steigt...

Der JC Wiesbaden freut sich darauf, die Vereine, Fans und Zuschauer am kommenden Wochenende zu empfangen und ihnen eine perfekt organisierte Veranstaltung zu bieten. Neben dem sportlichen Highlight auf der Matte bietet das Bundesligafinale noch weitere Höhepunkte. Für Stimmung sorgt Angelo D'Amore. Im Wiesbadener Sport kennt man ihn als DJ in der 1. Volleyball Bundesliga und als Heimspielkoordinator in der 2. Liga für den 1. VC Wiesbaden. Im Anschluss an den Wettkampf findet eine After-Show-Party in Wiesbadens Event Location Nr. 1 „Wohnzimmer“ statt. Wer sein Final-Ticket mitbringt zahlt nur 5, - Euro Eintritt und erhält ein Gratisgetränk.