DM in Stuttgart: Favoriten setzten sich durch

Erik Gruhn
Finale der Klasse bis 60 kg zwischen Maximilian Heyder und Moritz Plafky

Am zweiten Tag der Deutschen Einzelmeisterschaften der Frauen und Männer in der Stuttgarter SCHARRena konnten sich im ersten Finalblock die Favoriten durchsetzen.

26.06.2022 von [Erik Gruhn]

Die Deutschen Meistertitel gingen an Maximilian Heyder vom JC Naisa (bis 60 kg), Martin Setz vom UJKC Potsdam (bis 66 kg), Dario Kurbjeweit Garcia vom TSV Großhadern (bis 100 kg) und Erik Abramov vom UJKC Potsdam (über 100 kg).

Im Finale der Klasse bis 60 kg konnte Titelverteidiger Maximilian Heyder vom JC Naisa gegen Moritz Plafky vom JC Hennef mit einer Wazaari-Wertung für einen Fußfeger in Führung gehen und diese über die Zeit bringen.

Der Endkampf in der Klasse bis 100 kg zwischen Daniel Herbst vom JC Leipzig, im Vorjahr Dritter, gegen Titelverteidiger Dario Kurbjeweit Garcia vom TSV Großhadern ging in die Golden-Score-Verlängerung. Hier erzielte Dario Kurbjeweit-Garcia nach 41 Sekunden die entscheidende Wazaari-Wertung.

Die Finalkämpfe in der Klasse bis 66 kg zwischen Martin Setz vom UJKC Potsdam und Lukas Klemm vom VfL Sindelfingen und in der Klasse über 100 kg zwischen Erik Abramov vom UJKC Potsdam und Losseni Kone vom SC Alstertal-Langenhorn wurden verletzungsbedingt nicht ausgetragen. Hier siegten Martin Setz und Erik Abramov kampflos.


Die Ergebnisse:

Männer -60 kg:
1. Maximilian Heyder, Judo Club Naisa (BY)
2. Moritz Plafky, Judo Club Hennef (NW)
3. Maximilian Standke, KSC Asahi Spremberg (BB)
3. Alexander Wegele, 1. JC Mönchengladbach (NW)
5. Hratschik Latschinian, Judo Club Geisenheim (HE)
5. Lenny Burk, Randori Leipzig-West (SN)
7. Alessio Murrone, Sport-Union Annen (NW)
7. Lino Andrea Dello Russo, SSF Bonn (NW)

Männer -66 kg:
1. Martin Setz, UJKC Potsdam (BB)
2. Lukas Klemm, VfL Sindelfingen (WÜ)
3. David Ickes, Budokan Lübeck (SH)
3. Patrick Weisser, TuS Bad Aibling (BY)
5. Leon Cedric Philipp, Sport-Club Itzehoe (SH)
5. Nicolas Kunze, MTSV Aerzen (NS)
7. Krystian Liwocha, TSV Rudow (BE)
7. Viktor Becker, Judo Holzhausen (SN)

Männer -100 kg:
1. Dario Kurbjeweit Garcia, TSV Großhadern (BY)
2. Daniel Herbst, Judoclub Leipzig (SN)
3. Louis Mai, 1. Mannheimer JC (BA)
3. Domenik Schönefeldt, Judo-Team Hannover (NS)
5. Michael Weber, TSV Abensberg (BY)
5. Marvin Belz, UJKC Potsdam (BB)
7. Nils Faßmann, JC Rüsselsheim (HE)
7. Oliver Chojnowski, TV Dellbrück (NW)

Männer +100 kg:
1. Erik Abramov, UJKC Potsdam (BB)
2. Losseni Kone, SC Alstertal-Langenhorn (HH)
3. Fabian Meyer, Judo-Team Hannover (NS)
3. Jonas Schreiber, Sport-Union Annen (NW)
5. Marc Schatten, TSV Bayer 04 Leverkusen (NW)
5. Kai Brandes, TV 1881 Altdorf (BY)
7. Jan Luca Schatten, TSV Bayer 04 Leverkusen (NW)
7. Yvo Witassek, UJKC Potsdam (BB)