Doha-Masters: DJB-Athleten im Achtelfinale ausgeschieden

Foto: IJF/Emanuele Di Feliciantonio

Am ersten Wettkampftag des World Judo Masters in Doha (Katar) sind die deutschen Athletinnen und Athleten im Achtelfinale ausgeschieden. Moritz Plafky vom JC Hennef (bis 60 kg), Sebastian Seidl vom TSV Abensberg (bis 66 kg), Katharina Menz von der TSG Backnang (bis 48 kg) und Theresa Stoll vom TSV Großhadern (bis 57 kg) begannen vielversprechend mit Auftaktsiegen, mussten sich aber in einem Weltklassefeld anschließend geschlagen geben.

11.01.2021 von [Erik Gruhn]

Beim IJF Masters sind ausschließlich die jeweils ersten 36 Athletinnen und Athleten jeder Gewichtsklasse der Weltrangliste startberechtigt. Vergeben werden wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation.

Die Kämpfe der DJB-Judokas

Moritz Plafky gelang direkt zum Auftakt die große Überraschung, als er bereits nach einer knappen Minute den Weltranglistenzweiten und Europameister Robert Mshvidobadze aus Russland mit Ko-uchi-maki-komi besiegte. Auch im Achtelfinale gegen Diyorbek Urozboev aus Usbekistan, Dritter der Olympischen Spiele von Rio, zeigte der 24-jährige Hennefer eine starke Leistung. Zwar musste er schnell einen Rückstand hinnehmen, erzielte aber im weiteren Kampfverlauf den Ausgleich. In der Golden-Score-Verlängerung konterte der Usbeke einen Ko-uchi-maki-komi-Ansatz von Plafky und beendete den Kampf damit nach 5:38 Minuten.

Sebastian Seidl fand in seinem Auftaktkampf gegen den stark agierenden Spanier Daniel Perez Roman zunächst kein Mittel. Nach vier Minuten ging es in die Verlängerung. Hier konnte der 30-jährige Abensberger einen Ansatz von Perez Roman mit Sumi-gaeshi kontern und erzielte damit die Wazaari-Wertung zum Einzug in die nächste Runde. Im Achtelfinale unterlag Seidl wiederum in der Golden-Score-Verlängerung gegen Kherlen Ganbold aus der Mongolei.

Theresa Stoll startete mit einem Sieg gegen Anna Kuczera aus Polen in den Wettbewerb. Die Polin erhielt bereits in der dritten Kampfminute ihre dritte Shido-Bestrafung. Mit Helene Receveaux aus Frankreich lieferte sich die 25-jährige Münchenerin im Achtelfinale einen offenen Schlagabtausch. Ohne Wertungen ging es in die Verlängerung. Hier gelang der Französin nach 7:44 Minuten die entscheidende Wertung.

Katharina Menz besiegte in der ersten Runde Shira Rishony aus Israel mit Wazaari-Wertung für Seoi-nage. Im Achtelfinale kam das Aus gegen die zweifache Welt- und Europameisterin Daria Bilodid aus der Ukraine. Nach 1:32 Minuten musste sich die 30-jährige EM-Dritte im Haltegriff geschlagen geben.

Am Dienstag stehen für den Deutschen Judo-Bund (DJB) Giovanna Scoccimarro vom TSV Vorsfelde, Miriam Butkereit vom TSV Glinde (beide bis 70 kg), Igor Wandtke vom Judo Team Hannover, Anthony Zingg vom TSV Bayer 04 Leverkusen (beide bis 73 kg) und Dominic Ressel vom TSV Kronshagen (bis 81 kg) in Doha auf der Matte.


Die Ergebnisse vom ersten Wettkampftag:

Frauen


-48 kg:
1. Distria Krasniqi, KOS
2. Funa Tonaki, JPN
3. Daria Bilodid, UKR
3. Urantsetseg Munkhbat, MGL
5. Melanie Clement, FRA
5. Catarina Costa, POR
7. Julia Figueroa, ESP
7. Paula Pareto, ARG

-52 kg:
1. Amandine Buchard, FRA
2. Ai Shishime, JPN
3. Astride Gneto, FRA
3. Majlinda Kelmendi, KOS
5. Reka Pupp, HUN
5. Charline Van Snick, BEL
7. Gili Cohen, ISR
7. Evelyne Tschopp, SUI

-57 kg:
1. Tsukasa Yoshida, JPN
2. Sarah Leonie Cysique, FRA
3. Nora Gjakova, KOS
3. Jessica Klimkait, CAN
5. Telma Monteiro, POR
5. Timna Nelson Levy, ISR
7. Chen-Ling Lien, TPE
7. Helene Receveaux, FRA

Männer

-60 kg:
1. Won Jin Kim, KOR
2. Yung Wei Yang, TPE
3. Albert Oguzov, RUS
3. Tornike Tsjakadoea, NED
5. Yago Abuladze, RUS
5. Walide Khyar, FRA
7. Sharafuddin Lutfillaev, UZB
7. Diyorbek Urozboev, UZB

-66 kg:
1. Baul An, KOR
2. Baruch Shmailov, ISR
3. Aram Grigoryan, RUS
3. Vazha Margvelashvili, GEO
5. Kherlen Ganbold, MGL
5. Denis Vieru, MDA
7. Yerlan Serikzhanov, KAZ
7. Baskhuu Yondonperenlei, MGL
 

Zeitplan:

Dienstag, 12. Januar 2021

Frauen -63, -70 kg, Männer -73, -81 kg

11:00 Uhr Vorrunde
17:00 Uhr Finalblock

Mittwoch, 13. Januar 2021

Frauen -78, +78 kg, Männer -90, -100, +100 kg

10:00 Uhr Vorrunde
17:00 Uhr Finalblock

Zeitangaben in Ortszeit (MEZ -2 Std.)


TV-Zeiten (MEZ)

Dienstag, 12. Januar 2021: 13:45 - 15:00 Uhr Eurosport 1 Aufzeichnung
Dienstag, 12. Januar 2021: 15:00 - 17:00 Uhr Eurosport 1 live
Mittwoch, 13. Januar 2021: 15:50 - 17:30 Uhr Eurosport 1 live


Livestream, Teilnehmer, Wettkampflisten