Pressekonferenz vor WM

Aktuell bereiten sich die besten deutschen Judoka im Trainingszentrum Kienbaum im Rahmen der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung (UWV) auf die anstehende Weltmeisterschaft in Japan vor. Am 15.08.2019 findet zudem eine Pressekonferenz des Deutschen Judo-Bundes (DJB) statt.

14.08.2019

Kurz vor dem Ende der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung stehen DJB-Sportdirektor Dr. Ruben Goebel, die Bundestrainer Richard Trautmann (Männer) und Claudiu Pusa (Frauen) sowie die Top-Athleten Luise Malzahn und Alexander Wieczerzak den Journalisten Rede und Antwort. In der 45-minütigen Pressekonferenz wird auf die bevorstehende Weltmeisterschaft eingegangen, aber sicherlich auch die „Road to Tokyo“, also der Weg zu den Olympischen Spielen 2020, thematisiert. 

Im Anschluss wird in einer feierlichen Zeremonie mit einem Showtraining die neue Judohalle eröffnet. Zu Wort kommen u. a. Beate Lohmann, Abteilungsleiterin Sport im BMI, DJB-Präsident Peter Frese, der projektleitende Architekt Grant Kelly und DOSB Leistungssport-Vorstand Dirk Schimmelpfennig. Mit der neuen Mehrzweckhalle steht den deutschen Sportlern eine weitere Top-Trainingslocation mit vielen Möglichkeiten des individuellen Trainings zur Verfügung.

Abgerundet wird die ganze Veranstaltung durch das jährlich stattfindende Sommerfest des Trainingszentrums Kienbaum und die abschließende Vergabe des Kienbaum-Awards und des Sportler-Zimmers. Für die DJB-Judoka heißt es dann wieder „Trainieren für den Erfolg“!

Impressionen der UWV 2018: