Europameisterschaft 2021 in Lissabon

Die Judo-Europameisterschaft 2021 findet in Portugal statt. Austragungsort der Titelkämpfe ist vom 16.-18.04.2021 Lissabon. Portugal gilt mittlerweile als Vorzeigenation im Kampf gegen das Coronavirus und wird gemeinsam mit den Veranstaltern der Judo-Europameisterschaft ein mitreißendes Sportevent samt gut durchdachtem Hygienekonzept auf die Beine stellen. Die Hauptstadt im Süden von Europa begrüßt die besten Judo Europas!

In der Altice Arena in Lissabon kämpfen an drei Wettkampftagen nach aktuellem Stand 362 Judoka aus 45 Ländern um Siege und Medaillen. Für den Deutschen Judo-Bund (DJB) gehen bei den Titelkämpfen in der portugiesischen Hauptstadt 18 Sportler an den Start.

Angeführt wird das deutsche Aufgebot von Alexander Wieczerzak vom JC Wiesbaden (-81 kg/WRL 34). Der Weltmeister von 2017 gehört mit Anthony Zingg (-73 kg/29) und Nadja Bazynski (-63 kg/46) zu den erfahrensten Athleten im deutschen Team. Komplettiert wird die DJB-Auswahl durch junge und erfolgshungrige Sportler wie die Deutsche Meisterin Renée Lucht (+78 kg/39), die EM-Dritte Pauline Starke (-57 kg/54) oder den U21-Europameister Falk Petersilka (-90 kg/58). 

DJB-Sportdirektor Hartmut Paulat schaut zuversichtlich auf die kommende Aufgabe: „Ich freue mich auf eine spannende und lehrreiche Europameisterschaft für unsere Sportler. Schließlich sind einige von ihnen das erste Mal bei einer Europameisterschaft der Männer und Frauen dabei.“

Wir wünschen der gesamten Mannschaft viel Erfolg!