Auslosung

Aktuell sind 362 Top-Athleten (150 Frauen und 212 Männer) aus 45 Nationen für die Titelkämpfe in Portugal gemeldet. Der Deutsche Judo-Bund (DJB) schickt 18 Judokas - jeweils neun Frauen und neun Männer - an den Start. Aber mit wem bekommen es unsere Top-Judoka bei der EM zu tun?

Die Auslosung findet am Donnerstag (15.04.2021) ab 18 Uhr MEZ statt und wird live auf dem YouTube-Channel der EJU übertragen.

Hier die Auslosung aus deutscher Sicht:

Männer:

-60 kg:

Maximilian Heyder

Er kämpft als erstes gegen Allessandro Aramu aus Italien, der mehrere Medaillen bei European Cups insbesondere im Jugend- und Juniorenbereich gewann.

-73 kg:

Lukas Vennekold

Nach einem Freilos ist der Belgier Jeroen Casse sein Gegner. Er gewann vor allem im Jugend- und Juniorenbereich internationale Medaillen.

Anthony Zingg

Auch er beginnt mit einem Freilos und steht dann gegen Salvador Cases Roca aus Spanien auf der Matte, der mehrere European-Cup-Siege erkämpfen konnte.

-81 kg:

Niklas Blöchl

Nach einem Freilos kämpft er gegen den zweifachen WM-Dritten Hidayat Heydarov aus Azerbaidschan.

Alexander Wieczerzak

Unser Weltmeister von 2017 beginnt nach einem Freilos gleich gegen den WM-Dritten von 2017 Khasan Khalmurzaev aus Russland.

-90 kg:

Martin Matijass

Auch er hat zunächst ein Freilos. Danach kommt der Weltmeister von 2017 Nemanja Majdov aus Serbien.

Falk Petersilka

Zunächst hat er auch ein Freilos, danach kommt Krisztian Toth aus Ungarn. Der WM-Zweite von 2014 platzierte sich auch din den Folgejahren immer wieder bei Welt- und Europameisterschaften.

-100 kg:

Dario Kurbjeweit Garcia

Er kämpft gegen Zsombor Veg aus Ungarn, der 2019 Junioren-WM-Dritter war.

+100 kg:

Jonas Schreiber

Sein Auftaktgegner ist Vaco Pompao aus Portugal, der Medaillen bei European Cups gewonnen hat.

 

Frauen:

-52 kg:

Annika Würfel

Die erste Gegnerin ist Andreea Chitu. Die Rumänin war 2014 und 2015 Vize-Weltmeisterin und bereits zwei Mal Europameisterin.

Mascha Ballhaus

Sie kämpft als erstes gegen die Polin Agata Perenc, die bereits drei Grand Prix-Medaillen gewann.

-57 kg:

Pauline Starke

Sie hat gleich als Auftaktgegnerin die Grand Dame im österreichischen Judo, Sabrina Filzmoser. Sie ist derzeit die älteste Judoka, die eine Medaille in der IJF-Serie gewonnen hat. Die zweifache WM-Dritte und zweifache Europameisterin will sicher für ihre EM-Medaillensammlung das zehnte Edelmetall gewinnen.

Jana Ziegler

Sie beginnt gegen Anastasia Konkina aus Russland, die als EM-Dritte 2018 auch mehrere Grand Slam-Medaillen vorweisen kann.

-63 kg:

Nadja Bazynski

Nach einem Freilos kommt Sanne Vermeer aus den Niederlanden, Jugend-Weltmeisterin, EM-Dritte und WM-Fünfte 2019.

Dena Pohl

Ihre Auftaktgegnerin ist Laura Fazliu aus dem Kosovo, die 2019 Junioren-WM-Dritte und EM-Dritte war.

-78 kg:

Teresa Zenker

Sie kämpft als erstes gegen Giorgia Stagherlin aus Italien, die Junioren-EM-Dritte und auch zwei Mal U23-EM-Dritte war.

+78 kg:

Renee Lucht

Ihre Auftaktgegnerin ist Ruslana Bulavina aus der Ukraine, die gerade aus dem Juniorenbereich kommt und EM-Dritte 2020 war.

Samira Bouizgarne

Nach einem Freilos kämpft sie gegen Yelyzaveta Kalanina aus der Ukraine, die bereits 2018 und 2020 EM-Dritte war.