Olympiakader (OK) Frauen

Athleten mit nachgewiesenem Medaillen- oder Finalplatzniveau [Olympische Spiele (OS), Weltmeisterschaften (WM)] im Hinblick auf die nächsten Olympischen Spiele.

Grundsätzlich werden Athleten aufgenommen, die folgende Kriterien erfüllen:

  • Im Olympiajahr wird der Zielwettkampf (OS) herangezogen (Platz 1-8).
  • In den anderen Jahren gilt als Zielwettkampf die WM (Platz 1- 8).
  • Die Europameisterschaft (EM) wird nur in Jahren ohne WM/OS als Wettkampf (Platz 1-3) herangezogen.

Alternativ kann die Weltrangliste (Platz 1-10) oder eine vergleichbare Weltspitzenleistung in der jeweiligen Sportart/Disziplingruppe (z. B. Gesamtweltcup etc.) herangezogen werden.

  • Ein erreichter OK-Kaderstatus kann in begründeten Ausnahmefällen auch für 2 Jahre anerkannt werden.
  • Sonderfälle auf vergleichbarem Leistungsniveau können in Ausnahmefällen anerkannt werden.
  • Die Einschätzung des Potenzials erfolgt disziplinspezifisch im Rahmen einer Gesamtbetrachtung aller Leistungsfaktoren und der wirksamen Integration des Athleten in das Gesamtkonzept des Spitzenverbandes zur optimalen Olympiavorbereitung.
  • Die Zugehörigkeit zu einem Olympiakader muss in jedem Jahr durch den DOSB bestätigt werden.

Kader im Überblick:

Name Gewichtsklasse VereinLandesverband
Amelie Stoll-57 kgTSV GroßhadernBY
Theresa Stoll-57 kgTSV GroßhadernBY
Martyna Trajdos-63 kgEimsbütteler TVHH
Szaundra Diedrich-70 kgJC Bushido KölnNW
Laura Vargas Koch-70 kgErster Berliner Judo ClubBE
Luise Malzahn -78 kgSV HalleSA
Carolin Weiß+78 kgBC DentoBE