Zum Inhalt springen
01.02.2024

22 DJB-Athleten starten beim Judo Grand Slam in Paris

Von Freitag bis Sonntag (2. bis 4. Februar 2024) findet der Judo Grand Slam der Frauen und Männer in Paris statt. Der Deutsche Judo-Bund (DJB) geht mit 22 Judoka an den Start.

Nur eine Woche nach dem Auftakt der IJF-World-Tour 2024 mit dem Grand Prix in Portugal geht es mit einem Highlight des internationalen Judo-Kalenders weiter. 621 Judoka aus 107 Nationen kämpfen in der Accor Arena of Bercy um Weltranglistenpunkte für die Olympia-Qualifikation. In Paris finden bekanntlich auch vom 27. Juli bis zum 3. August 2024 die Judo-Wettkämpfe der Olympischen Sommerspiele statt. Dies macht diesen Grand Slam einmal mehr zu einem ganz besonderen Event.

19 DJB-Starter aus der Vorwoche in Portugal haben sich auf den Weg nach Paris gemacht, darunter auch die drei Bronzemedaillengewinnerinnen Mascha Ballhaus, Seija Ballhaus und Miriam Butkereit. Nach dem Trainingsaufenthalt in Japan steigen in Frankreich auch Anna-Maria Wagner und Alina Böhm in die diesjährige internationale Turnierserie ein.

Das deutsche Männerteam konnte in Odivelas keine Medaillen erkämpfen und tritt an der Seine in fast unveränderter Besetzung an. Die zurzeit besten Weltranglistenplatzierungen können hier Timo Cavelius, Losseni Kone, Igor Wandtke und Erik Abramov aufweisen.


Das DJB-Team beim Judo Grand Slam in Paris:
(in Klammern die aktuelle Weltranglistenplatzierung)

Frauen

-48 kg: Katharina Menz, TSG Backnang / Württemberg (18)
-52 kg: Mascha Ballhaus, TH Eilbeck / Hamburg (9)
-57 kg: Pauline Starke, JT Hannover / Niedersachsen (13)
-57 kg: Seija Ballhaus, TSV Großhadern / Bayern (24)
-63 kg: Agatha Schmidt, JC 66 Bottrop / Nordrhein-Westfalen (60)
-63 kg: Dena Pohl, UJKC Potsdam / Brandenburg (65)
-70 kg: Miriam Butkereit, SV Halle / Sachsen-Anhalt (10)
-70 kg: Giovanna Scoccimarro, MTV Vorsfelde / Niedersachsen (15)
-78 kg: Anna-Maria Wagner, KJC Ravensburg / Württemberg (4)
-78 kg: Alina Böhm, JZ Heubach / Württemberg (6)

Männer

-60 kg: Maximilian Standke, KSC Asahi Spremberg / Brandenburg (86)
-60 kg: Moritz Plafky, JC Hennef / Nordrhein-Westfalen (99)
-66 kg: Martin Setz, UJKC Potsdam / Brandenburg (36)
-73 kg: Igor Wandtke, JT Hannover / Niedersachsen (23)
-73 kg: Alexander Bernd Gabler, Remscheider TV / Nordrhein-Westfalen (50)
-81 kg: Timo Cavelius, PTSV Hof / Bayern (21)
-81 kg: Dominic Ressel, TSV Kronshagen / Schleswig-Holstein (31)
-90 kg: Martin Matijass, JC 71 Düsseldorf / Nordrhein-Westfalen (55)
-100 kg: George Udsilauri, TSV Erbach / Württemberg (32)
-100 kg: Louis Mai, 1. Mannheimer JC / Baden (36)
+100 kg: Losseni Kone, SC Alstertal-Langenhorn / Hamburg (22)
+100 kg: Erik Abramov, UJKC Potsdam / Brandenburg (23)


Zeitplan

Freitag, 2. Februar 2024

Frauen -48, -52, -57 kg
Männer -60, -66 kg

Vorrunde ab 9:00 Uhr
Finalblock um 17:00 Uhr

Samstag, 3. Februar 2024

Frauen -63, -70 kg
Männer -73, -81 kg

Vorrunde ab 9:00 Uhr
Finalblock um 17:00 Uhr

Sonntag, 4. Februar 2024

Frauen -78, +78 kg
Männer -90, -100, +100 kg

Vorrunde ab 9:00 Uhr
Finalblock um 17:00 Uhr


TV-Zeiten

Freitag, 2. Februar 2024: 17:45 - 19:30 Uhr Eurosport live
Samstag, 3. Februar 2024: 17:45 - 19:00 Uhr Eurosport live
Sonntag, 4. Februar 2024: 17:55 - 19:30 Uhr Eurosport live


Livestream, Wettkampflisten und Ergebnisse

Text: Erik Gruhn

Title

Title