Zum Inhalt springen

Die Trainer A-Ausbildung

In dieser Ausbildungsstufe wurden bisher traditionell Trainer für den Nachwuchsleistungssport ausgebildet. Seit einigen Jahren bietet der Deutsche Judo Bund auch Ausbildungsgänge der dritten Stufe an für den Breitensport an:

1. Trainer-A Leistungssport (Anschlusstraining) und
2. Trainer-A Breitensport (Judolehrer Stufe 2 plus Prüfung)

Die Trainer A-Ausbildung für den Leistungssport wird einmal pro Jahr zentral in Köln durchgeführt. Die Breitensportausbildung der dritten Stufe kann in Modulen auch regional erfolgen.

1. Der Trainer-A Leistungssport

Die Trainer-A Ausbildung Leistungssport orientiert sich in hauptsächlich an der Zielgruppe der jugendlichen Wettkämpfer von 16 bis 19 Jahren (Anschlusstraining), die systematisch an den Hochleistungssport herangeführt werden sollen. Die Inhalte der Rahmentrainingskonzeption des DJB sind hier die oberste Leitlinie.

Die ca. 90stündige Ausbildung unterteilt sich in zwei Ausbildungsblöcke von je sechs Tagen. Im ersten Teil werden die Fundamente der leistungsorientierten Trainingsplanung und der Leistungsdiagnostik gelegt. Die Ausbildung wird in enger Zusammenarbeit mit der Trainerakademie Köln und dem Olympiastützpunkt Köln durchgeführt.

Der zweite Ausbildungsabschnitt ist überwiegend von praktischen Lehrproben geprägt, die sich eng an aktuellen wettkampfrelevanten technisch-taktischen Themen orientieren. Die Fachbereiche der Leistungsphysiologie und der Leistungspsychologie werden auch in der Trainer-A Ausbildung überwiegend von den Spezialisten übernommen. Die Praxis bezieht sich hier noch stärker als in der B-Ausbildung auf wettkampfnahe Trainingsmittel aller Bereiche. So kommen z.B. auch neuere Trainingsmittel, wie der Schnellkraftzirkel oder das Griffkrafttraining der Nationalmannschaft zum Einsatz. Die Integration in das Stützpunkttraining und die Arbeit der Bundestrainer ist auch hier selbstverständlich. Die Prüfung zum A-Trainer Leistungssport besteht aus einer umfangreichen Hausarbeit, einer 90minütigen Klausur zur Theorie, einer simulierten Lehrprobe und der Überprüfung eines fast perfekten Bewegungsvorbildes.

Anmeldung Trainer A Leistungssport erfolgt online.

2. Der Trainer-A Breitensport (Judolehrer Stufe 2)

Die Ausbildung wird in Blockmodulen durchgeführt. Jedes dieser in sich abgeschlossenen Module besteht aus 30 Lehreinheit und wird in je zwei unterschiedlichen Blockwochenenden a`15 Lehreinheiten angeboten. Diese Module werden zum Teil zentral in Köln aber auch regional, je nach Bedarf ausgeschrieben. Alle Module können auch gleichzeitig zur Lizenzverlängerung der Trainer-B Breitensportlizenz genutzt werden. Folgende Module werden zurzeit im Wechsel zentral angeboten:

  • Fitness 1(Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit im Breitensport)
  • Fitness 2 (Koordinations- und Techniktraining, Methodik im Breitensport)
  • Kata

Weiter Wahlmodule können aus folgenden Themenbereichen zusammengestellt werden:

  • Judo im Elementarbereich
  • Judo in der Prävention
  • Judo für Ältere
  • Gewaltprävention
  • Selbstverteidigung

Die Module werden teilweise zentral und/oder regional als Ausbildung der zweiten Stufe angeboten und können auch zur Fortbildung genutzt werden können. Die Ausbildungsmodule Des Weiteren können auch spezielle externe Ausbildungsgänge, wie die „Judo mit Behinderten“ Ausbildung in NRW oder Niedersachsen in Absprache angerechnet werden.

Die Prüfung zum A-Trainer Breitensport besteht aus einer umfangreichen Hausarbeit und einer ausführlichen Lehrprobe.

Title

Title