Zum Inhalt springen

Persönlichkeits- und Teamentwicklung

In Zusammenarbeit mit der Uni Erlangen und der Deutschen Sportjugend (dsj) hat die DJB-Jugend eine Handreichung zum Thema "Persönlichkeits- und Teamentwicklung" erarbeitet.

 

Aber warum spielen bei Judoka als "Einzelkämpfer" Persönlichkeits- und Teamentwicklung überhaupt eine Rolle?

Persönlichkeits- und Teamentwicklung sind im Judo wichtig, weil psychosoziale Ressourcen - neben motorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten - entscheidend für Handlungs- und Leistungsfähigkeit im Judo sind. Selbstbewusstsein und Selbstwirksamkeit sind beispielsweise im Judo erforderlich, um Trainingsleistungen auch im Wettkampf oder in einer Gürtelprüfung abzurufen. 

Eine andere im Judo zentrale psychosoziale Ressource ist die Fähigkeit zur Kooperation, denn ohne Zusammenarbeit zwischen Tori und Uke ist lernen im Judo schlichtweg nicht möglich. Die Förderung psychosozialer Ressourcen und das Trainieren im Sinne der Judo-Werte und -Prinzipien können sich gegenseitig ergänzen. Dementsprechend wurden die Judo-Werte und -Prinzipien bei der methodischen Konzeption gezielt berücksichtigt. Die Handreichung kann und soll daher auch einen Beitrag zur Umsetzung der Werte und Prinzipien im täglichen Training leisten.

Der Deutsche Judo-Bund empfiehlt ausdrücklich diese Handreichung als Begleitmaterial des täglichen Judounterrichts für alle Übungsleiter/innen und Trainer/innen, gerade im Umgang mit Kindern und Jugendlichen.

Hier geht´s zum kostenlosen Download.

Wer die Publikation lieber als Broschüre verwenden möchte kann diese gegen eine kleine Versandkostenpauschale bei der dsj erwerben.

Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren.

Title

Title